Neu im Programm
KRWEART020

Mittelmeer, Mittelmeer,

Traumroute vom Mittelmeer bis zur Nordsee - Kreuzfahrt mit MS Artania

  • Liebhaberziele in der Adria: Zadar und Kotor
  • Siziliens schönste Seiten und iberische Küstenhighlights
  • Maritimer Charme zwischen Guernsey, Portsmouth und der Grachtenstadt Amsterdam

Termin: 02.06.2022 - 20.06.2022 (19 Tage)

Vollpension
Tischwein inklusive
Informationsmaterial und Reiseführer
deutschsprachige Reiseleitung
pro Person ab
€ 2.665,00

Diese Reise ist derzeit leider nicht online buchbar.
Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Buchungswunsch an unser Urlaubsteam unter Tel. 0711 9744 12845
Oder senden Sie eine schriftliche Anfrage über FlugSchiffRad@ErholungsWerk.de

MS Artania

Lichtdurchflutete Innenpromenaden, 6 Fahrstühle und mehrere Treppenhäuser stehen zur Verfügung. Die Außendecks bieten viele geschützte Liegeplätze, 2 Poolbereiche, ein klassisches Terrassen-Heck mit der berühmten Phoenix Bar sowie eine Rundum-Promenade. Alle Kabinen auf MS Artania liegen außen, sind geräumig und komfortabel ausgestattet.
Gemütliche Treffpunkte für gute Unterhaltung gibt es an Bord von MS Artania zur Genüge.

Ihre Reise

Bringen Sie mit uns den Sommer nach Deutschland! In Triest heißt es "Willkommen an Bord von MS Artania" zu dieser wunderschönen Kreuzfahrt, die gute Gelegenheit bietet, weit mehr als Sonnenstrahlen mit auf die Reise zu nehmen. Unvergessliche Reiseeindrücke aus imposanten Naturpanoramen wie dem Kotor Fjord, dem hochaufragenden Vulkan Ätna und der Blütenpracht der Kanalinseln wechseln sich ab mit interessanten Sehenswürdigkeiten entlang Ihrer Artania Reiseroute. Wir wünschen viel Vergnügen!

Unsere Leistungen

  • Schiffsreise in der gewählten Kabinen-Kategorie
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren, alle Hafentaxen
  • Vollpension mit Menüwahl an Bord (auf Wunsch: Schonkost und vegetarische Kost)
  • Tischwein und Saft des Tages zu den Hauptmahlzeiten
  • Frühaufsteher- und Langschläfer-Frühstück, 11-Uhr-Bouillon, nachmittags Tee und Kaffee mit Gebäck, Mitternachts-Imbiss oder Buffet
  • In allen Bars, oder Ihrer Kabine servieren wir zwischen 10 und 24 Uhr Hamburger, Hot Dogs und Pizza
  • Kabinenservice mit Frühstück und kleinen Gerichten
  • Willkommenscocktail, Abschiedsparty
  • Captain´s Dinner mit festlichem Menü
  • Tagesprogramme wie z.B. Tanzkurse, Kreativkurse (Malen, Basteln), Lektorate, Sprachkurse, Sternenkunde, Sportangebote, Bingo, Kommunikations-Kurse und vieles mehr
  • Abendveranstaltungen wie z.B. Musik- und Showprogramme; Kino, Themenpartys
  • Benutzung der Sport- und Wellness-Einrichtungen wie Fitness-Studio, Sauna, Dampfbäder und Whirlpool, Swimmingpools sowie Liegen an Deck
  • Wellness- und Sportprogramme wie z.B. Gymnastik, Aerobic, Jogging, Yoga, Stretching, Musikentspannung
  • Nutzung des Outdoor Sportparks
  • Bademäntel zur Benutzung
  • Obstkorb in der Kabine (auf Wunsch)
  • Betreuung durch erfahrenes Phoenix-Reiseleiter-Team
  • Praktische Phoenix-Tasche
  • Reiseführer bzw. Länderinformationen (erhalten Sie mit den Reisedokumenten)
  • mit Audio-Systemen bei Ausflugsteilnahme

Verpflegung

Vollpension an Bord

Zubuchbar

Versicherungsschutz

Glückskabine

Glückskabine: Wenn Sie uns die Wahl Ihrer Kabine überlassen, sparen Sie Geld. Ihre Kabinennummer erhalten Sie bei der Einschiffung.
Die Unterbringung erfolgt in einer preislich höheren, in diesem Prospekt ausgewiesenen Kabinenkategorie nach Verfügbarkeit. 

1. Tag: Triest / Italien

Einschiffung von ca. 16.00-18.00 Uhr e)

2. Tag: Zadar / Kroatien

Stadtrundgang Zadar, Sibenik, Dalmatische Küste

Kreuzen in der Inselwelt Kroatiens

3. Tag: Kreuzen im Kotorfjord

Kotor / Montenegro ®
Historischer Stadtrundgang, Kotor und Budva, Montenegro Rundfahrt mit Snack

4. Tag: Gallipoli / Italien

Stadtrundgang Gallipoli, Otranto, Lecce

5. Tag: Giardini-Naxos / Sizilien / Italien ®

Catania, Vulkan Ätna, Taormina, Ätna und Taormina

Straße von Messina
Durchfahrt

6. Tag: Trapani / Sizilien / Italien

Selinunt, Marsala mit Weinkellerei, Mozia

7. Tag: Urlaub auf See

8. Tag: Ibiza-Stadt / Ibiza / Spanien

Ibiza-Stadt zu Fuß, Der Süden von Ibiza und Dalt Vila, Weinprobe Can Maymó

9. Tag: Erholung auf See

Málaga / Spanien
Abendliche Spaziergänge

10. Tag: Málaga / Spanien

Málaga, Marbella und Puerto Banus, Mijas

Straße von Gibraltar
Durchfahrt

11. Tag: Kreuzen im Unterlauf des Tejo

Lissabon / Portugal
Sintra, Lissabon mit Altstadtrundgang, Lissabon mit der Straßenbahn

12. Tag: Vigo / Spanien

Panoramafahrt Vigo und Baiona, Santiago de Compostela, Landschaftsfahrt Galizien

13. Tag: Erholung auf See

14. Tag: Montoir-de-Bretagne / Frankreich

Nantes, Brière Nationalpark & Guérande, Saint Nazaire und der Schiffsbau

15. Tag: Saint Peter Port/Guernsey / Großbritannien ®

Küsten- und Landschaftsfahrt, Auf den Spuren deutscher Geschichte

16. Tag: Portsmouth / Großbritannien

Malerisches Flandern, Brügge und Kanalfahrt, Gent

17. Tag: Zeebrügge / Brügge / Belgien

Malerisches Flandern, Brügge und Kanalfahrt, Gent

18. Tag: Ijmuiden / Amsterdam / Niederlande

Windmühlen und Volendam, Panoramafahrt Amsterdam mit Grachtenfahrt, Den Haag

19. Tag: Bremerhaven

Ausschiffung ab ca. 9 Uhr, Dauer 2-3 Std. a)

e) a) Einschiffungs- und Ausschiffungszeit unter Vorbehalt. Die endgültigen Zeiten erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen ca. 3 Wochen vor Reisebeginn.
® Schiff auf Reede, Ausbooten wetterabhängig

Bitte beachten Sie:

Deutsche Staatsbürger benötigen einen bis 3 Monate nach Reiseende gültigen Reisepass. Bitte beachten Sie, dass Kinder bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen müssen. Einträge im Reisepass der Eltern sind ungültig.

Wichtiger Hinweis zu Stornobedingungen für diese Reise:

Für diese Reise gelten, abweichend von 6.3. c) folgende Stornobedingungen: bis 150 Tage vor Reisebeginn 10% des Reisepreises, mindestens € 50,00 €/Person, bis 90 Tage 20%, bis 30 Tage 35%, bis 22 Tage 50%, bis 15 Tage 60%, bis 1 Tag vor Reisebeginn 85%, am Abreisetag 90% des Reisepreises. Ihre Rechte entsprechend Ziffer 6.4, 6.6 und 6.7 unserer Reisebedingungen bleiben hiervon unberührt. Entsprechendes gilt für den Vorbehalt in Ziffer 6.5.


Geburtstagsgeschenk: Wenn Sie 2022 einen runden Geburtstag feiern oder im Monat Juni ein neues Lebensjahr beginnen, erhalten Sie eine Reisepreisreduzierung von 475,00 €. Für dieses Geburtstags-Angebot (gültig nur für Vollzahler) haben wir ein limitiertes Kabinenkontingent reserviert.

 

Partner

Phoenix Reisen, Bonn

Tipp

Geburtstagsgeschenk:
Wenn Sie 2022 einen runden Geburtstag feiern oder im Monat Juni ein neues Lebensjahr beginnen, erhalten Sie eine Reisepreisreduzierung von 475,00 €. Für dieses Geburtstags-Angebot (gültig nur für Vollzahler) haben wir ein limitiertes Kabinenkontingent reserviert.      

pro Person ab
€ 2.665,00

Diese Reise ist derzeit leider nicht online buchbar.
Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Buchungswunsch an unser Urlaubsteam unter Tel. 0711 9744 12845
Oder senden Sie eine schriftliche Anfrage über FlugSchiffRad@ErholungsWerk.de

Programm

2. Tag: Zadar/Kroatien

Stadtrundgang Zadar

ca. 2,5 Std.
Das Seebad Zadar zählt ca. 83.000 Einwohner und liegt im Süden Kroatiens. Wechselnde Herrscher und Kulturen haben im Lauf der Geschichte ihre Spuren hinterlassen. Heute ist die Stadt Sitz des katholischen Erzbistums Zadar und besitzt eine Universität. Kurze Busfahrt ins Zentrum. Ihr etwa 2-stündiger Rundgang führt Sie durch die malerische Altstadt. Sie sehen die St. Anastasia-Domkirche (individuelle Besichtigung), ein schönes Beispiel romanischer Architektur. Einen Besuch wert ist die zweigeschossige Donatus-Rundkirche aus dem 9. Jh., die als Wahrzeichen der Stadt gilt. Vorbei am Römischen Forum gelangen Sie auch zur Kirche des Nonnenklosters St. Marien im lombardischen Stil. Das obere Stockwerk des Konvents zeigt heute eine Ausstellung wertvoller Relikte und Goldschmiedearbeiten.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

29 €

Sibenik

ca. 5 Std.
Sie fahren etwa 45 Min. durch malerische Landschaft in die Stadt Sibenik an der Adriaküste. Sie liegt in der historischen Region Dalmatien, heute Kroatien, und ist Sitz der katholischen Diözese Sibenik. Die Stadt blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück und bietet gute Beispiele monumentaler Architektur. Die alten Festungsmauern, engen Altstadtgassen, zahlreichen Kirchen und das Alte Rathaus sind sehenswert.
Als Hauptattraktion gilt die von der UNESCO geschützte Kathedrale des Heiligen Jakob, deren Dach aus einem Tonnengewölbe aus freitragenden Steinplatten besteht. Nach der Besichtigung und etwa 1 Stunde Freizeit fahren Sie durch landschaftlich schöne Gebiete weiter nach Odmoriste Krka, ein Aussichtspunkt mit schönem Blick auf den Fluss Krka und den Ort Skradin. Sie legen Rast in einem Lokal ein. Nach einer Erfrischungspause fahren Sie über die Autobahn zum Schiff zurück.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

45 €

Dalmatische Küste

ca. 4 Std.
Etwa eine Stunde Busfahrt über die Küstenstraße in das Dorf Banovi Dvori. Unterwegs genießen Sie malerische Ausblicke auf die Inseln Pasman, Ugljan und Murter. In dem fast 150 Jahre alten Dorf haben Sie Gelegenheit, einheimische Spezialitäten wie z.B. Käse und Räucherschinken zu probieren. Anschließend Weiterfahrt über Odmoriste Krka mit schöner Aussicht auf den Fluss Krka, den See Prokljan und den Ort Skradin. Nach kurzer Pause landschaftlich schöne Fahrt zurück zum Schiff.  
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

49 €

3. Tag: Kreuzen im Kotorfjord

Kotor / Montenegro ®

Historischer Stadtrundgang

ca. 1,5 Std.
Kotor und die von hohen Bergen umrahmte Bucht ist die bekannteste Ferienregion Montenegros. Aufgrund der einmaligen Lage und der Vielzahl an kulturhistorischen Gebäuden wurde Kotor 1979 von der UNESCO zum Weltkultur- und -naturerbe ernannt. Während Ihres Spaziergangs durch die von einer 4,5 km langen Stadtmauer umgebene mittelalterliche Altstadt besichtigen Sie unter anderem die romanische Kathedrale St. Tryphon, deren Ursprung auf das 12. Jh. zurückgeht, und das Maritime Museum. Nach den Besichtigungen kehren Sie zum Schiff zurück.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

19 €

Kotor und Budva

ca. 4,5 Std.
Etwa 45-minütige Busfahrt in den malerischen Küstenort Budva.

Spaziergang durch die von einer mittelalterlichen, denkmalgeschützten Stadtmauer umgebene Altstadt mit ihren pittoresken Häusern und schmalen Gassen. Bei einem Erdbeben 1979 wurde die Altstadt fast vollständig zerstört und nach alten Plänen im venezianischen Stil rekonstruiert. Nach einem Rundgang haben Sie etwa 1 Stunde Freizeit für eigene Erkundungen. Anschließend Rückfahrt nach Kotor. Während Ihres Spaziergangs durch die mittelalterliche Altstadt besichtigen Sie die romanische Kathedrale St. Tryphon, deren Ursprung auf das 12. Jh. zurückgeht, sowie das Maritime Museum. Anschließend Rückkehr zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

49 €

Montenegro Rundfahrt mit Snack

ca. 5,5 Std. mit Snack 
Durch das malerische Hinterland fahren Sie in das kleine Dorf Njegusi, wo Sie mit  landestypischen Köstlichkeiten und einem Gläschen Wein begrüßt werden. Anschließend Weiterfahrt nach Cetinje, bis 1918 Hauptstadt des Landes und heute noch Amtssitz des montenegrinischen Präsidenten. Hier besuchen Sie das Fürst Nikola Museum. Fürst Nikola baute einst den kleinen Ort zur modernen Hauptstadt Montenegros aus. Auf dem Rückweg nach Kotor Fotostopp mit Blick auf den Badeort Budva. Der malerische Ort liegt dem Festland vorgelagert und ist nur über eine schmale Landzunge zu erreichen. 
Bitte beachten: Dieser Ausflug führt über Serpentinenstraßen auf eine Höhe von bis zu 1.100 m.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

59 €

4. Tag: Gallipoli / Italien

Stadtrundgang Gallipoli

ca. 3,5 Std.
Gallipoli gilt als Juwel der salentinischen  Halbinsel und liegt an der Ionischen Küste gegenüber dem Golf von Taranto. Die Stadt wurde von den Griechen gegründet und 266 v. Chr. von den Römern erobert. Der Name der Stadt kommt vom griechischen "kalè polis" und bedeutet "schöne Stadt". Dieser Eindruck findet sich auch heute noch bestätigt. Die Stadt besteht aus der Altstadt (centro storico) und der Neustadt (Borgo). Die Altstadt, umgeben von Festungsmauern, liegt auf einer kleinen Insel, die durch eine Brücke aus dem 17.Jh. mit dem Festland verbunden ist. Bei Ihrem Spaziergang durch die engen Gassen der Altstadt wandeln Sie auf den Spuren der Vergangenheit und entdecken u.a. viele schöne Kirchen, die alle dem Meer zugewandt sind, sowie insbesondere die Kathedrale Sant'Agata mit eindrucksvoller Fassade. In Richtung Neustadt, auf der anderen Seite der Brücke, sehen Sie u.a. den "Griechischen Brunnen" (im 16.Jh. neu erbaut). Während Ihres Rundgangs haben Sie auch Gelegenheit, das im 15.Jh. errichtete Castello de Gallipolli zu besichtigen (45-minütiger Aufenthalt). Nach diesen Eindrücken gehen Sie wieder zu Fuß zurück zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2019)

19 €

Otranto

ca. 4,5 Std.
Nach etwas mehr als einer Stunde Fahrt erreichen Sie Otranto, im östlichsten Zipfel Italiens gelegen. Der Ort, im Volksmund auch "Das Tor zum Osten" genannt, war Jahrhunderte lang ein wichtiger Knotenpunkt zwischen dem Orient und der westlichen Welt. Sie unternehmen einen etwa einstündigen Rundgang durch den alten Stadtkern und besichtigen die Kathedrale, gebaut 1080, mit riesigen Mosaiken aus dem 12 Jh. Zudem befinden sich in der Kathedrale auch Reliquien der 800 Märtyrer von Otranto, die von den Türken während der Eroberung in 1480 getötet wurden, da sie es ablehnten, dem christlichen Glauben abzuschwören. Nach dem Rundgang etwa eine Stunde Freizeit für eigene Erkundungen und Rückfahrt zum Hafen von Gallipoli.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit beschwerlich.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Feburar 2019)

39 €

Lecce

ca. 4 Std.
Von Gallipoli fahren Sie ca. 45 Minuten nach Lecce. Die Stadt römischen Ursprungs liegt im Herzen der süditalienischen Region Salento. An der Piazza St. Oronzo passieren Sie das römische Amphitheater (keine Innenbesichtigung). Sie unternehmen einen ca. 1,5-stündigen geführten Rundgang durch die historische Altstadt mit schönen Barockbauten. Nicht umsonst wird Lecce auch als "Florenz Süditaliens" bezeichnet. Sie passieren die Basilika Sta. Croce, den Gouverneurspalast und den schönsten Platz Lecces, die Piazza Duomo. Nach etwas Freizeit Rückfahrt nach Gallipoli.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Bequemes Schuhwerk empfohlen.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2019)

45 €

5. Tag: Giardini-Naxos / Sizilien / Italien ®

Catania

ca. 4,5 Std.
Etwa einstündige Busfahrt von Giardini-Naxos nach Catania. Siziliens zweitgrößte Stadt liegt am Fuße des Ätna. Während dieses Ausflugs entdecken Sie die Barockstadt, die nach einem Erdbeben 1693 wieder aufgebaut wurde. Fahrt durch die Innenstadt, u.a. vorbei am Brunnen Fontana di Proserpina, der Piazza Verga, Via Etnea, Villa Bellini und Piazza Stesicoro mit dem Denkmal Vincenzo Bellinis und den Überresten des Römischen Amphitheaters.
Während Ihres etwa 2-stündigen Rundgangs durch das historische Zentrum sehen Sie die barocke Kathedrale mit der St. Agatha Kapelle, den Elefantenbrunnen, die Via Crociferi mit ihren herrlichen Kirchen und die Piazza Università. Nach etwas Freizeit fahren Sie nach Giardini-Naxos zum Schiff zurück.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

29 €

Vulkan Ätna

ca. 4,5 Std.
Der Ätna, Europas größter Vulkan mit einer Höhe von ca. 3.400 m und einer Ausdehnung von ca. 1.170 qkm, gleicht aus der Ferne einem flachen Riesenkegel. Oberhalb 2.000 m beginnt die unfruchtbare Zone, auf der Vulkanspitze liegt gewöhnlich sieben Monate des Jahres Schnee. Der Ätna ist ein Vulkan mit Lavawüste und zahlreichen Nebenkratern. Es kann die Nord- oder Südroute zur Auffahrt genutzt werden, dies richtet sich nach der Aktivität des Vulkans. Sie fahren durch ausgedehntes Rebenland auf fruchtbarer Vulkanerde und über zahlreiche Kurven bis auf eine Höhe von ca. 2.000 m. Hier können Sie kleine Krater und bizarre erkaltete Lavaströme sehen. Bei gutem Wetter genießen Sie einen schönen Blick auf den Golf von Catania. Etwa 2 Std. Freizeit für individuelle Spaziergänge.
Bitte beachten: Festes Schuhwerk erforderlich. Durchführung wetterbedingt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

29 €

Taormina

ca. 4 Std.
Dieser Ausflug führt nach Taormina, wohl bekanntester Fremdenverkehrsort Siziliens, ursprünglich auf einer Felsenterrasse über dem Meer erbaut. Vom Busparkplatz aus gehen Sie zu Fuß zum Eingangstor der Stadt und beginnen Ihren geführten Rundgang. Sie sehen das berühmte griechisch-römischen Theater sowie dem Palazzo Corvia, antiker Sitz des sizilianischen Parlaments. Eines der bekanntesten und sehenswertesten Fotomotive ist der Blick über das griechische Theater auf den Ätna. Im Anschluss haben Sie etwa 1,5 Std. Freizeit für Spaziergänge durch die engen Gassen des Städtchens, bevor Sie zurück zum Schiff fahren.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

45 €

Ätna und Taormina

ca. 7,5 Std. mit Lunchbox
Der Ätna, Europas größter Vulkan mit einer Höhe von ca. 3.400 m und einer Ausdehnung von ca. 1.170 qkm, gleicht von Ferne einem flachen Riesenkegel. 1669 haben zähflüssige glühende Lavaströme die Weststadt Catanias zerstört. Oberhalb 2.000 m beginnt die unfruchtbare Zone, auf der Vulkanspitze liegt gewöhnlich sieben Monate des Jahres Schnee. Aus der Nähe ist der Ätna eine Vulkanlandschaft mit Lavawüste und zahlreichen Nebenkratern.
Es kann die Nord- oder Südroute zur Auffahrt genutzt werden, dies richtet sich nach den Aktivitäten des Vulkans. Sie fahren durch ausgedehntes Rebenland auf fruchtbarer Vulkanerde und über zahlreiche Kurven bis zu einer Höhe von etwa 2.000 m. Hier können Sie kleine Krater und bizarre, erkaltete Lavaströme sehen, außerdem haben Sie bei gutem Wetter einen schönen Blick auf den Golf von Catania. Nach etwa 1,5 Std. Freizeit für individuelle Spaziergänge fahren Sie ca. 1 Stunde nach Taormina. Sie unternehmen einen Rundgang durch die Altstadt, besichtigen das antike Theater und haben im Anschluss Freizeit für eigene Erkundungen. Lunchbox-Mittagessen unterwegs. Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Festes Schuhwerk erforderlich. Durchführung wetterbedingt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

59 €

6. Tag: Trapani/Sizilien/Italien

Selinunt

ca. 5 Std.
Sie fahren knapp 1,5 Std. nach Selinunt, mit einer Gesamtfläche von ca. 270 Hektar die größte archäologische Ausgrabungsstätte Europas. Sie liegt auf einer Hochebene mit besonders schönem Ausblick aufs Meer. Die Stadt wurde im 7. Jh. v. Chr. von den Griechen gegründet und 409 v.Chr. über Nacht durch die große Übermacht der Karthager zerstört. Während Ihrer ca. 2-stündigen Besichtigung sehen Sie die Tempel der auf einer Anhöhe gelegenen Akropolis, u.a. den Tempel C, der zwischen 580 und 560 v. Chr. erbaut wurde und mit seinen zahlreichen Säulen (ursprünglich 17 x 7, heute noch 12) die ehemals immense Größe der Anlage demonstriert. Weiterhin sehen Sie die Ruinen punischer Wohnhäuser. Im östlichen Teil der Anlage befinden sich die Überreste der drei weiteren Tempel E, F und G (die Tempel sind nicht mit Namen gekennzeichnet, sondern aufgrund ihrer Vielzahl mit Buchstaben). Nach der ca. zweistündigen Besichtigung bleibt etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor Sie zum Schiff zurückkehren.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

39 €

Marsala mit Weinkellerei

ca. 4 Std.
Während der Busfahrt nach Marsala legen Sie zunächst einen Fotostopp an den "Salzpfannen" ein, die sich in einem Naturschutzgebiet befinden und in denen das bekannte Meersalz gewonnen wird. Sie sehen die alten Windmühlen (die zumeist nicht mehr in Betrieb sind) und gewinnen einen ersten Eindruck der beeindruckenden Flora und Fauna dieser Region. Sie erreichen die alte Stadt Marsala, deren historisches Zentrum Sie während eines kurzen Spaziergangs kennenlernen.
Die Stadt ist reich an karthagischen, römischen, normannischen, arabischen und spanischen Denkmälern. Im 18.Jh. entdeckte der Engländer John Woodhouse während eines Aufenthaltes den örtlichen Wein und startete eine sehr erfolgreiche Weinproduktion und Vermarktung. Sie besuchen eine Weinkellerei und sehen die Eichenfässer, in denen der Marsalawein heranreift. Natürlich haben Sie auch Gelegenheit zur Verkostung, dazu werden lokale Spezialitäten gereicht. Danach fahren Sie wieder zurück zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

43 €

Mozia

ca. 4 Std.
Vom Hafen aus fahren Sie mit dem Bus entlang der sogenannten Salzstraße von Trapani zur Fähre, mit welcher Sie auf die kleine Insel San Pantaleo übersetzen, deren Besiedlung auf die Phönizier zurückgeht und welche in antiken Zeiten Mozia genannt wurde. 1875 wurde die Insel von Giuseppe Whitaker, einem berühmten Marsalaweinfabrikanten, gekauft und umfangreiche Ausgrabungsarbeiten begannen. Heute kann man auf dem archäologischen Gelände Mosaike, griechische und phönizische Töpferarbeiten, antike Juwelen, Stelen und farbenprächtige Vasen bestaunen. Es befinden sich gut erhaltene Gräber in der Nekropolis, und bei Niedrigwasser kann man sogar einen Damm erkennen, welcher von den Phöniziern als Verbindung zum Festland erbaut wurde. Nach diesem Besuch setzen Sie mit der Fähre wieder über und besuchen "Baglio Anselmi", ein archäologisches Museum, das Überreste eines alten punischen Kriegsschiffes zeigt, bevor Sie zum Schiff zurückkehren.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Bootsfahrt wetterabhängig; bei schlechten Wetterverhältnissen wird die Bootsfahrt durch einen Besuch des historischen Zentrums in Marsala ersetzt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

49 €

8. Tag: Ibiza-Stadt /Ibiza/Spanien

Ibiza-Stadt zu Fuß

ca. 2,5 Std.
Bustransfer zum höchsten Punkt der "Dalt Vila" (Altstadt). Die befestigte Altstadt mit ihrer Stadtmauer und den sieben Bollwerken wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Während des etwa 2-stündigen Rundgangs sehen Sie die Kathedrale, deren Fundament im 13.Jh. gelegt wurde, das Rathaus sowie die ehemalige Klosterkirche von Santo Domingo und das große Stadttor. Genießen Sie während des Rundgangs herrliche Ausblicke auf Ibiza-Stadt. Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Bequemes Schuhwerk empfohlen.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

25 €

Der Süden von Ibiza und Dalt Vila

ca. 4 Std.
Vom Hafen fahren Sie etwa 30 Min. in das Naturschutzgebiet “Las Salinas“, das für seine Fauna, Vegetation und Unterwasserwelt bekannt ist. Zu diesem Landstrich gehören auch die Salinen der Insel, die noch heute zur Salzgewinnung genutzt werden und sich sehr gut in das umgebende Ökosystem einfügen. In den Sommermonaten ist der Strand von Las Salinas ein beliebter Treffpunkt internationaler Berühmtheiten. Nächster Halt erfolgt im Naturreservat von "Cala D’Hort" an der Westküste mit besonders schönem Blick auf die vorgelagerte Felseninsel "Es Vedrá", die nur wenige hunderte Meter entfernt liegt und bis knapp 400 m in die Höhe ragt, sowie auf kleinere Nachbarfelsen. Nach einem Fotostopp geht die Fahrt über S. Antonio nach Ibiza-Stadt und in die Altstadt "Dalt Vila". Die Altstadt mit ihrer eindrucksvollen Stadtbefestigung gehört seit 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe. Genießen Sie den tollen Blick auf das Fischerviertel und den Hafen. Nach einem gut 1-stündigen Rundgang kehren Sie zu Fuß zurück zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

29 €

Weinprobe Can Maymó

ca. 3 Std.
Die Weinkultur der Ibizenker geht auf die Zeit der Phönizier zurück, die das milde Klima und die fruchtbare Erde der Insel nutzten. Die Art des Weinanbaus hat sich seitdem nicht grundsätzlich verändert und wurde von Generation zu Generation überliefert. Die Region um San Mateo (“Albarca“)  im Nordwesten der Insel ist Hauptanbaugebiet ibizenkischer Weine, ideal aufgrund des mediterranen Mikroklimas. Nach etwa 45-minütiger Fahrt besuchen Sie das Weingut Can Maymó in San Mateo. Während einer Führung erfahren Sie Wissenswertes über die Weinherstellung. Selbstverständlich erhalten Sie auch eine Weinkostprobe, zu der typische Wurst, Schinken, Käse und Brot gereicht werden. Etwa 1,5 Stunden Aufenthalt, Rückkehr zum Schiff.
Bitte beachten:  Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl. 
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

55 €

10. Tag: Málaga/Spanien

Málaga

ca. 4 Std.
Fahrt entlang der Küstenstraße zum Gibralfaro, den ca. 130 m hohen "Berg des Leuchtturms", auf dem früher vor der maurischen Festung ein antiker Leuchtturm stand. Vom Kastell sind nur noch Ruinen erhalten, doch lohnend ist der Blick über die ganze Stadt, den Hafen, das Meer und das gebirgige Hinterland. Zurück im Stadtzentrum folgt ein etwa 30-minütiger Spaziergang mit anschließendem Besuch der Renaissance-Kathedrale (Innenbesichtigung), die 1528 auf dem Grundriss der abgerissenen Hauptmoschee begonnen und erst 1783 vollendet  wurde. Nach etwas Freizeit für individuelle Erkundungen kehren Sie zum Schiff zurück. 
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Januar 2021)

35 €

Marbella und Puerto Banus

ca. 4,5 Std.
Sie passieren den Ferienort Fuengirola, bevor Sie Marbella erreichen. Sie besuchen die Altstadt mit ihren engen Gassen und weiß getünchten Häusern mit vergitterten Fenstern, die um die schöne Plaza de los Naranjos ("Orangenbaumplatz") angeordnet sind. Stattliche Gebäude, kleine Läden, Kunstgalerien, Bars und Bistros gehören zum Stadtbild. Marbella war einst ein kleines Fischerdorf und hat sich zu einem geschäftigen Ferienort entwickelt, der gerne von Reichen und Prominenten besucht wird. Nach einem ca. 1-stündigen Rundgang Weiterfahrt nach Puerto Banus, bekannt für Reichtum, Mode und Nachtleben. Hier finden Sie zahlreiche Designer-Boutiquen, Restaurants und Hotels. Sehenswert sind auch die teuren Jachten im Hafen. Gelegenheit für einen Bummel entlang der Promenade und Rückfahrt nach Málaga.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Januar 2021)

29 €

Mijas

ca. 4 Std.
Landschaftsfahrt von Málaga entlang der Küste zum zauberhaften Bergdorf Mijas. Während des etwa einstündigen Rundgangs bieten die engen Gassen und weiß getünchten Häuser mit ihren schmiedeeisernen Balkonen und bunten Blumentöpfen malerische Fotomotive. Sie passieren die Stierkampfarena, welche während der arabischen Herrschaft angelegt wurde und die Kapelle der "Virgen de la Peña". Bei einem Besuch einer Weinbodega, die in einem restaurierten historischen Gebäude liegt, können Sie ein Gläschen Málaga-Wein probieren. Von einem Felsplateau genießen Sie das schöne Panorama der Küste und genießen anschließend etwas Freizeit für eigene Erkundungen. Die "Esel-Taxis" verleihen dem Ort eine urige Atmosphäre und sind ein Vergnügen für die Besucher.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Januar 2021)

29 €

11. Tag: Kreuzen im Unterlauf des Tejo

Lissabon / Portugal

Sintra

ca. 4,5 Std.
Schöne Landschaftsfahrt von Lissabon nach Sintra, eine reizvoll gelegene alte Maurenstadt. Die Kulturlandschaft Sintra steht seit 1995 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Seit dem Mittelalter war die heutige Kleinstadt Sommerresidenz portugiesischer Könige und des Adels. Sie besuchen den Palacio Nacional de Sintra, einstiger Königspalast mit zahlreichen Fluren, Treppen und prachtvollen Sälen. Das Schloss ist schon von weitem an den beiden gewaltigen konischen Schornsteinen, Wahrzeichen der Stadt, zu erkennen. Anschließend Weiterfahrt zum westlichsten Punkt des europäischen Kontinents, Cabo da Roca, mit schönem Blick auf die Küste. Die Rückfahrt führt über die Küstenstraße, vorbei an reizvollen Stränden, durch den Fischerort Cascais und den modernen Badeort Estoril nach Lissabon.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Die Besichtigung beinhaltet längeres Treppensteigen. Begrenzte Teilnehmerzahl. Fotografieren und Filmen im Palast nicht gestattet. 
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

39 €

Lissabon mit Altstadtrundgang

ca. 4 Std.
Die Hauptstadt Portugals liegt malerisch auf sieben Hügeln am Ufer des Tejo. Vom Hafen fahren Sie zum Belém-Viertel mit Fotostopp am Belém-Turm aus dem 16. Jh. (Außenbesichtigung), zum Entdeckerdenkmal, einem der interessantesten Bauwerke des berühmten Architekten Arruda (Außenbesichtigung), und zum Hieronymus-Kloster (Besichtigung des Kreuzgangs). Weiterfahrt ins Stadtzentrum. Die Avenida Libertade und die Praça da Commercio zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Lissabons. Zu Fuß bergauf besuchen Sie die Burg Sâo Jorge. Von hier haben Sie einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt. Anschließend Spaziergang bergab durch die engen, teils holprigen Gassen der berühmten Altstadt Alfama.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Montags ist das Hieronymuskloster geschlossen, alternativ wird der Palast Palacio de Ajuda besichtigt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

49 €

Lissabon mit der Straßenbahn

ca. 4 Std.
Zunächst fahren Sie mit dem Bus zum Turm von Belém und zum Entdeckerdenkmal. Nach einem Fotostopp Weiterfahrt zum Estrela-Viertel, wo Ihre etwa 30-minütige Stadtrundfahrt mit der altertümlichen Straßenbahn Lissabons beginnt, die Sie durch die alten Stadtteile Bairro Alto, Praça da Figueira und Alfama führt. Endstation ist die Unterstadt Baixa. Nach etwas Freizeit zur freien Verfügung Rückfahrt mit dem Bus zum Hafen.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. In der Straßenbahn sind keine Durchsagen des Reiseleiters erlaubt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2020)

69 €

12. Tag: Vigo/Spanien

Panoramafahrt Vigo und Baiona

ca. 3 Std.
Nach einer Panoramafahrt mit dem Bus durch Vigo fahren Sie zunächst auf den Berg Castro, um eine herrliche Aussicht auf Vigo und Ihr Schiff zu genießen. Anschließend Weiterfahrt entlang der Küste nach Baiona, mit kurzer Fotopause an der Statue Virxe da Rocha. Historisch trat Baiona im März 1493 in Erscheinung, als dort die Karavelle Pinta nach ihrer Teilnahme an der ersten Amerikareise von Christoph Kolumbus ankam. Sie erhalten vorab ausführliche Erklärungen von Ihrer Reiseleitung und haben anschließend etwas Freizeit, um das mittelalterliche Stadtzentrum individuell zu erkunden. Während Ihrer Rückfahrt zum Schiff passieren Sie "La Ramallosa", eine romanische Fußgängerbrücke aus dem 12. Jh.
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

29 €

Santiago de Compostela

ca. 6,5 Std. mit Lunchbox
Nach etwa 1,5-stündiger Busfahrt durch die reizvolle Landschaft der "Rias" erreichen Sie Santiago de Compostela, die historische Wallfahrtsstätte des Hl. Jakobus und noch heute Ziel vieler Pilger aus aller Welt. Der Fußweg vom Busparkplatz zum Obradoiro Platz beläuft sich auf etwa 15 Minuten (und zurück). Neben den architektonisch interessanten Gebäuden sehen Sie die berühmte Kathedrale und Wallfahrtskirche. Sie beherbergt den größten Weihrauchschwenker ("Botafumeiro") der Welt. Alle Erklärungen zur Kathedrale und den umliegenenden historischen Häusern erfolgen von außen. Anschließend haben Sie Freizeit zur indiviuduellen Besichtigung der Kathedrale. Gemeinsame Rückkehr zum Busparkplatz und Rückfahrt nach Vigo. 
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

39 €

Landschaftsfahrt Galizien

ca. 5 Std.
Der Ausflug startet mit der Fahrt zum Aussichtspunkt Monte La Guia mit schönem Blick auf Stadt, Bucht und Schiff. Weiterfahrt durch reizvolle Landschaften nach La Guardia, an der Grenze zu Portugal gelegen. Sie fahren auf den Berg Santa Tecra mit Halt an einem bedeutenden archäologischen Fundort aus der Eisenzeit. Vom Gipfel haben Sie einen besonders schönen Blick auf das Tal, die umliegenden Berge, den Fluss Minho und seinen Zufluss ins Meer. Ziel dieses Ausfluges ist Baiona, eine der wichtigsten Küstenstädte Galiziens. Historisch bedeutsam wurde Baiona 1493, als hier die Karavelle La Pinta nach der ersten Amerikafahrt von Christoph Kolumbus anlandete. Dieses Ereignis wird heute noch alljährlich gefeiert. An diesem historischen Schauplatz sehen Sie die Burg Castelo de Monte Real, eine alte Festung oberhalb des Meeres, heute ein exklusives staatliches Hotel (Parador). Sie haben Gelegenheit, auf dem historischen Festungswall mit reizvollen Ausblicken auf die Bucht spazieren zu gehen.
Bitte beachten:  Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: November 2020)

45 €

14. Tag: Montoir-de-Bretagne/Frankreich

Nantes

ca. 5 Std.
Ca. einstündige Fahrt nach Nantes, eine der größten Städte Frankreichs und etwa 55 km vom Atlantik entfernt gelegen. Der größte Teil der Stadt erstreckt sich am Nordufer der Loire. Die Stadt verbindet kontrastreich Vergangenes und Modernes. So verfügt Nantes über mehrere bedeutende Museen, und viele Stadtviertel blicken auf eine lange Geschichte zurück. Während des geführten, etwa 1,5 stündigen Rundgangs sehen Sie die ehemalige Insel Feydeau mit besonders schönen Stadthäusern. Im 18.Jh. wurde das Sumpfgebiet trockengelegt und bebaut, zwischen 1926 und 1938 wurden die Loire-Arme zugeschüttet und der Inselbereich mit der Stadt verbunden. Weiterhin spazieren Sie durch das Viertel Graslin mit seinen eleganten Läden und der Einkaufsgalerie Pommeraye und erreichen das Herzogschloss aus dem 15. Jh., in dem heute das Historische Museum untergebracht ist. Sehenswert ist auch die Kathedrale von Nantes, die im 15. Jh. erbaut wurde und den Heiligen Peter und Paul geweiht ist. Nach dem Rundgang haben Sie etwa 1,5 Stunden Zeit zur freien Verfügung, um die Stadt individuell zu erkunden. Anschließend Rückfahrt zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: April 2015)

53 €

Brière Nationalpark & Guérande

ca. 5 Std.
Die wunderbare Moorlandschaft des Brière-Nationalparks lernen Sie während einer knapp 1,5-stündigen Bootsfahrt in Flachkähnen kennen. Die Natur des zweitgrößten Moors Frankreichs ist einzigartig. Über eine Fläche von gesamt 40.000 Hektar hat sich eine besondere Fauna und Flora entwickelt, und während Ihr Boot geruhsam über die Kanäle gleitet, können Sie die Vielseitigkeit der Natur und ihrer Bewohner erleben. Anschließend Weiterfahrt nach Kerhinet, das ebenfalls im Naturpark liegt und hübsche restaurierte Häuser mit Strohdächern präsentiert. Hier haben Sie etwa eine halbe Stunde Zeit zur freien Verfügung, die Sie für einen gemütlichen Spaziergang nutzen können. Weiterfahrt nach Guérande, das seinen Reichtum im 15.Jh. vor allem dem Export von Salz zu verdanken hat. Auch heute sind die Einwohner zur Tradition der Salzgewinnung zurückgekehrt. Der Rundgang innerhalb der Befestigungsmauer, die die Stadt über 1,4 km Länge umgibt und die Besucher durch ihre vier Stadttore einlässt, führt Sie durch schmale Gassen und zeigt Ihnen den mittelalterlichen Stadtkern mit schönem Fachwerk sowie die Stiftskirche Saint-Aubin. Nach der Führung haben Sie ein wenig Zeit zur freien Verfügung für eigene Unternehmungen. Danach Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: April 2015)

69 €

Saint Nazaire und der Schiffsbau

ca. 4 Std.
Die Stadt liegt an der Loiremündung und verfügt über den größten französischen Hafen am Atlantik. Die Werft von Saint-Nazaire, 1861 eröffnet, hat zahlreiche bekannte Ozeandampfer und Kreuzfahrtschiffe gebaut, z.B. die "Normandie" (1935) und die "Queen Mary 2" (2003). Heute werden hier die Neubauten von der Schiffbaugruppe STX Europe durchgeführt, so zuletzt 2013 die "Europa 2". Während Ihres 60-minütigen geführten Rundgangs über das beeindruckende Werftgelände können Sie imposante Schiffsbauten und die Trockendocks aus der Nähe betrachten. Auf der sich anschließenden Orientierungsfahrt durch die Stadt passieren Sie u.a. den Hafen und die Seepromenade und haben Gelegenheit, die die Loire überspannende Schrägseilbrücke zu begehen mit besonders schönem Ausblick auf die Stadt und Umgebung. Anschließend haben Sie genügend Zeit, den "Ozeandampfer" Escal'Atlantic mit über 20 Ausstellungsräumen zu besuchen. Hier sehen Sie u.a. über 200 Originalstücke von verschiedenen Ozeandampfern, die in der ersten Hälfte des 20.Jh. in der Werft von Saint-Nazaire gebaut wurden, etwa Möbelstücke, Kunstwerke, Porzellan, Silber und Kristall. Beeindruckend ist z.B. der kleine Ausschnitt der Wandverkleidung vom 1.-Klasse-Speisesaal an Bord der "Normandie" (Aufenthalt ca. 1,5 Std., individueller Aufenthalt).
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: April 2015)

79 €

15. Tag: Saint Peter Port / Guernsey / Großbritannien ®

Küsten- und Landschaftsfahrt

ca. 3 Std.
Fahrt in einfachen Bussen zunächst durch den malerisch gelegenen Ort Saint Peter Port, der gleichzeitig Hauptstadt der Insel Guernsey ist. Weiter geht es entlang der Küste mit teils schroffen, teils sandigen Küstenstreifen nach Plemont Point mit Aussicht auf die schöne Küstenlandschaft und das Meer. Anschließend Fahrt ins Inselinnere und Besuch der kleinen berühmten Scherbenkirche, die nur ganz wenigen Personen Platz bietet und von Mönchen der früher angrenzenden Abtei aus Porzellan- und Glasscherben erbaut wurde. Nach einer Kaffee-/Teepause mit Kuchen fahren Sie weiter entlang zahlreicher Verteidigungsanlagen und Küstenbefestigungen aus dem Zweiten Weltkrieg bis nach Pembroke. Fotostopp und Rückkehr zum Schiff.
Bitte beachten: Durchführung in einfachen Bussen ohne Klimaanlage und in Gruppen mit begrenzter Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Februar 2017)

49 €

Auf den Spuren deutscher Geschichte

ca. 4 Std.
Am 30.Juni 1940 wurde Guernsey von der deutschen Wehrmacht besetzt, und in der Folge wurde die Insel zur Betonfestung ausgebaut. Zunächst besuchen Sie das ehemals unterirdische Krankenhaus, das Teil eines riesigen Tunnelsystems gewesen ist. Heute ist hier ein Museum untergebracht, das mit Exponaten und Dokumenten u.a. an die unmenschlichen Bedingungen erinnert, unter denen diese Anlage erbaut wurde. Weiterfahrt nach Pleinmont, an der Südwestspitze gelegen mit herrlichen Ausblicken über die Klippen. Nach einer Erfrischungspause fahren Sie weiter zum Military Museum, das ebenfalls in einem Tunnelsystem untergebracht ist, welches ursprünglich als Brennstofflager für U-Boote gebaut wurde. Es beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Original-Gegenständen und Dokumenten. Nach dem etwa einstündigen Aufenthalt kurze Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Die Tunnelsysteme sind schwach beleuchtet und es herrscht trotz teilweiser Klimatisierung relativ hohe Luftfeuchtigkeit; eine wärmende Jacke wird empfohlen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

16. Tag: Portsmouth/Großbritannien

Malerisches Flandern

ca. 4 Std.
Ihre Landschaftsfahrt führt Sie zunächst nach Damme, eine kleine Stadt mit typisch flämischem, historischem Ortskern. Sie haben Zeit zur freien Verfügung, um durch die Straßen zu bummeln, in einem der Cafés gemütlich einen Kaffee zu trinken oder eines der bekannten Biere zu probieren. Damme ist auch bekannt als "Bücherstadt" mit zahlreichen Buchläden und Antiquariaten. Weiterfahrt zu den Außenbezirken von Brügge, unterwegs passieren Sie Windmühlen. Brügge gilt auch als Stadt der Schokolade, und so liegt es nahe, einen der bekannten Schokoladenläden (Chocolaterien) zu besuchen, die alles für den süßen Gaumen bieten. Sie haben Zeit zur freien Verfügung, um die köstlichen Kreationen kennenzulernen. Danach fahren Sie zur nahegelegenen kleinen Stadt Loppem, vor allem bekannt wegen des beeindruckenden Schlosses, das im neugotischen Stil Mitte des 19. Jh. erbaut wurde. Besonders eindrucksvoll ist die Einheit von Architektur und Interieur, nicht zuletzt, da bis heute keine baulichen Veränderungen vorgenommen worden sind. Nach der gut halbstündigen Besichtigung Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl. Fußwege teilweise über Kopfsteinpflaster. Im Schloss einige Stufen, Fotografieren verboten.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Dezember 2020)

35 €

Brügge und Kanalfahrt

ca. 4,5 Std.
Nach etwa einer halben Stunde Busfahrt erreichen Sie das mittelalterliche Brügge, Hauptstadt West-Flanderns und eine der schönsten Städte Belgiens. Sie unternehmen einen geführten Rundgang durch den mittelalterlichen Stadtkern, der gerne auch "Venedig des Nordens" genannt wird und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Sie sehen u.a. den 88 m hohen Glockenturm Belfried. Durch enge Gassen erreichen Sie den Marktplatz mit der Heilig-Blut-Kapelle. Ein weiterer Höhepunkt ist das Rathaus, das St. Jans Hospital und die Liebfrauenkirche. Nach dem Rundgang folgt eine kurze Kanalfahrt auf einem Ausflugsboot mit schönen Ausblicken auf die historische Architektur. Anschließend gemeinsamer Spaziergang zu den Bussen, die Sie zum Schiff zurückbringen.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Dezember 2020)

49 €

Gent

ca. 5 Std. 
Etwas mehr als eine Stunde Bustransfer nach Gent, eine der schönsten Städte Europas mit sehenswertem Altstadtkern. Während eines Spazierganges sehen Sie die schönen mittelalterlichen Gebäude der Altstadt. Reizvolle Fotomotive bieten der Kornmarkt, die Gildehäuser sowie die Türme des Belfrieds, die St. Niklas-Kirche und die St. Bavo-Kathedrale, in der Sie bei einer Innenbesichtigung ein Meisterwerk flämischer Kunst von Jan van Eyck bewundern können. Anschließend etwa eine Stunde Freizeit für eigene Erkundungen und Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Dezember 2020)

39 €

17. Tag: Zeebrügge/Brügge/Belgien

Malerisches Flandern

ca. 4 Std.
Ihre Landschaftsfahrt führt Sie zunächst nach Damme, eine kleine Stadt mit typisch flämischem, historischem Ortskern. Sie haben Zeit zur freien Verfügung, um durch die Straßen zu bummeln, in einem der Cafés gemütlich einen Kaffee zu trinken oder eines der bekannten Biere zu probieren. Damme ist auch bekannt als "Bücherstadt" mit zahlreichen Buchläden und Antiquariaten. Weiterfahrt zu den Außenbezirken von Brügge, unterwegs passieren Sie Windmühlen. Brügge gilt auch als Stadt der Schokolade, und so liegt es nahe, einen der bekannten Schokoladenläden (Chocolaterien) zu besuchen, die alles für den süßen Gaumen bieten. Sie haben Zeit zur freien Verfügung, um die köstlichen Kreationen kennenzulernen. Danach fahren Sie zur nahegelegenen kleinen Stadt Loppem, vor allem bekannt wegen des beeindruckenden Schlosses, das im neugotischen Stil Mitte des 19. Jh. erbaut wurde. Besonders eindrucksvoll ist die Einheit von Architektur und Interieur, nicht zuletzt, da bis heute keine baulichen Veränderungen vorgenommen worden sind. Nach der gut halbstündigen Besichtigung Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl. Fußwege teilweise über Kopfsteinpflaster. Im Schloss einige Stufen, Fotografieren verboten.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Dezember 2020)

35 €

Brügge und Kanalfahrt

ca. 4,5 Std.
Nach etwa einer halben Stunde Busfahrt erreichen Sie das mittelalterliche Brügge, Hauptstadt West-Flanderns und eine der schönsten Städte Belgiens. Sie unternehmen einen geführten Rundgang durch den mittelalterlichen Stadtkern, der gerne auch "Venedig des Nordens" genannt wird und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Sie sehen u.a. den 88 m hohen Glockenturm Belfried. Durch enge Gassen erreichen Sie den Marktplatz mit der Heilig-Blut-Kapelle. Ein weiterer Höhepunkt ist das Rathaus, das St. Jans Hospital und die Liebfrauenkirche. Nach dem Rundgang folgt eine kurze Kanalfahrt auf einem Ausflugsboot mit schönen Ausblicken auf die historische Architektur. Anschließend gemeinsamer Spaziergang zu den Bussen, die Sie zum Schiff zurückbringen.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Dezember 2020)

49 €

Gent

ca. 5 Std. 
Etwas mehr als eine Stunde Bustransfer nach Gent, eine der schönsten Städte Europas mit sehenswertem Altstadtkern. Während eines Spazierganges sehen Sie die schönen mittelalterlichen Gebäude der Altstadt. Reizvolle Fotomotive bieten der Kornmarkt, die Gildehäuser sowie die Türme des Belfrieds, die St. Niklas-Kirche und die St. Bavo-Kathedrale, in der Sie bei einer Innenbesichtigung ein Meisterwerk flämischer Kunst von Jan van Eyck bewundern können. Anschließend etwa eine Stunde Freizeit für eigene Erkundungen und Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Dezember 2020)

39 €

18. Tag: Ijmuiden / Amsterdam / Niederlande

Windmühlen und Volendam

ca. 4,5 Std.
Während dieser Fahrt sehen Sie trockengelegte Polderlandschaften und besuchen die alten Windmühlen der "Zaanse Schans". Sie spazieren durch das Dorf und besichtigen eine der Mühlen, die noch immer mahlen. Historische Holzhäuser umrahmen die Windmühlen und Sie erhalten einen Eindruck vom Holland des 17. Jahrhunderts. Weiterhin besuchen Sie eine Käserei und einen Holzschuhmacher. Anschließend fahren Sie zum Fischerdorf Volendam mit seinem malerischen Hafen. In dem vielbesuchten Ort sind wunderschöne Trachten zu bewundern. Im Anschluss Rückfahrt nach Ijmuiden.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Oktober 2020)

35 €

Panoramafahrt Amsterdam mit Grachtenfahrt

ca. 4 Std.
Sie fahren etwa 45 Minuten von Ijmuiden nach Amsterdam und passieren eindrucksvolle historische Gebäude wie den Tränenturm oder die Portugiesische Synagoge sowie den Fluss Amstel. In den südlichen Stadtteilen sind Gebäude mit welligen Fassaden der Amsterdamer Schule zu bewundern und zu den angesagten Stadtteilen zählt der Bereich der Eastern Docklands, ein außergewöhnliches städtebauliches Neuentwicklungsprojekt. Das ehemalige Hafengebiet wurde umgebaut zu einem lebendigen Viertel mit moderner Architektur, trendigen Geschäften, beliebten Clubs und großartigen Hotels. Nach der Busrundfahrt steigen Sie um in ein überdachtes Grachtenboot. Sie gleiten vorbei an eleganten Herrenhäusern, Kirchen und Lagerhäusern aus dem 17. und 18. Jh. und sehen einige der zahlreichen Brücken Amsterdams. Im Anschluss Busfahrt zurück nach Ijmuiden.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Oktober 2020)

39 €

Den Haag

ca. 4 Std.
Den Haag ist Regierungssitz der Niederlande und bei der Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Gebäude kennen. Sie fahren über elegante Alleen und Boulevards. In Den Haag befinden sich Botschaften vieler Länder und auch der Internationale Gerichtshof. Während der Rundfahrt sehen Sie den Königspalast, die Residenz des niederländischen Königs. Ein kurzer Rundgang zeigt Ihnen den Binnenhof, der Sitz des niederländischen Parlaments. Nach etwas Freizeit in der Stadt Rückfahrt zum Schiff.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Januar 2019)

29 €

Von-Bis
Dauer
Preis

02.06.2022 - 20.06.2022

18 Tage

pro Person ab € 2.665,00

Schriftliche Anfrage über FlugSchiffRad@ErholungsWerk.de
Telefonische Anfrage unter 0711 9744 12845

Termine

Termin: 02.06.2022 – 20.06.2022

Inklusive

  • Schiffsreise in der gewählten Kabinen-Kategorie
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren, alle Hafentaxen
  • Vollpension mit Menüwahl an Bord (auf Wunsch: Schonkost und vegetarische Kost)
  • Tischwein und Saft des Tages zu den Hauptmahlzeiten
  • Frühaufsteher- und Langschläfer-Frühstück, 11-Uhr-Bouillon, nachmittags Tee und Kaffee mit Gebäck, Mitternachts-Imbiss oder Buffet
  • In allen Bars, oder Ihrer Kabine servieren wir zwischen 10 und 24 Uhr Hamburger, Hot Dogs und Pizza
  • Kabinenservice mit Frühstück und kleinen Gerichten
  • Willkommenscocktail, Abschiedsparty
  • Captain´s Dinner mit festlichem Menü
  • Tagesprogramme wie z.B. Tanzkurse, Kreativkurse (Malen, Basteln), Lektorate, Sprachkurse, Sternenkunde, Sportangebote, Bingo, Kommunikations-Kurse und vieles mehr
  • Abendveranstaltungen wie z.B. Musik- und Showprogramme; Kino, Themenpartys
  • Benutzung der Sport- und Wellness-Einrichtungen wie Fitness-Studio, Sauna, Dampfbäder und Whirlpool, Swimmingpools sowie Liegen an Deck
  • Wellness- und Sportprogramme wie z.B. Gymnastik, Aerobic, Jogging, Yoga, Stretching, Musikentspannung
  • Nutzung des Outdoor Sportparks
  • Bademäntel zur Benutzung
  • Obstkorb in der Kabine (auf Wunsch)
  • Betreuung durch erfahrenes Phoenix-Reiseleiter-Team
  • Praktische Phoenix-Tasche
  • Reiseführer bzw. Länderinformationen (erhalten Sie mit den Reisedokumenten)
  • mit Audio-Systemen bei Ausflugsteilnahme

Exklusive

  • Zusatzkosten für An-/Abreise zum/vom Ein-/Ausschiffungshafen
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs wie Wäscherei, Telefon, Internet usw.
  • Ausflugsprogramme
  • Visagebühren
  • Trinkgelder nicht obligatorisch. Eine Extra-Belohnung ist jedoch willkommen und international üblich
  • Versicherungen

Kinderpreise

Im Zusatzbett: s. Preistabelle. Bei 2 Kindern von 2-11 Jahren wird nur für 1 Kind der Kinderpreis u. für das 2. Kind der  Jugendpreis berechnet. Bei Unterbringung im Zusatzbett kommt der Kinder - bzw. Jugendpreis zur Anwendung. Kinder von 2-11 J. erhalten 20% Ermäßigung, wenn die Unterbringung nicht im Zusatzbett erfolgt. Kleinkinder bis 2 Jahre können nicht befördert werden.

Tipp

Geburtstagsgeschenk:
Wenn Sie 2022 einen runden Geburtstag feiern oder im Monat Juni ein neues Lebensjahr beginnen, erhalten Sie eine Reisepreisreduzierung von 475,00 €. Für dieses Geburtstags-Angebot (gültig nur für Vollzahler) haben wir ein limitiertes Kabinenkontingent reserviert.      

pro Person ab
€ 2.665,00

Diese Reise ist derzeit leider nicht online buchbar.
Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Buchungswunsch an unser Urlaubsteam unter Tel. 0711 9744 12845
Oder senden Sie eine schriftliche Anfrage über FlugSchiffRad@ErholungsWerk.de

MS Artania

Ihr Schiff

Elegante Weltenbummlerin mit königlichem Blut

Innen war gestern, Artania ist heute. 
Ganz im Stil moderner Luxusschiffe bietet MS Artania nur Außenkabinen. Allerdings gibt es bei Phoenix das neue Reisegefühl zu einem verträglichen Preis. Traditionell-zeitlos und zugleich kosmopolitisch-innovativ präsentiert sich der Ozean-Liner. 
Das als Royal Princess für den britischen Markt gebaute, von Lady Diana getaufte Schiff ist seit 2011 Phoenix-Familienmitglied.

Das Schiff beeindruckt mit seiner Vermessung von 44.500 BRZ, 231m Länge und 29m Breite. Dennoch ist es für nur 1.200 Passagiere ausgelegt, die alle in Außenkabinen mit Panoramafenster oder mit eigenem privaten Balkon untergebracht sind. Den Gast erwartet ein herrliches Raumgefühl mit viel Platz für Individualität. 

MS Artania bietet auf neun Decks vielfältige Lounges und Bars, eine über zwei Ebenen offene Lobby, zwei Internet-Bereiche, Bibliothek, Jamaica-Room mit Kartenspieltischen, Theater/Kino, eine Show-Lounge, zwei gleichwertige Restaurants, ein Lido Buffet-Restaurant mit Terrasse, Boutique, Beauty-Salon und einen SPA/Wellnessbereich mit Massage, Fitness-Center und Saunen. 

Lichtdurchflutete Innenpromenaden, 6 Fahrstühle und mehrere Treppenhäuser stehen zur Verfügung. Die Außendecks bieten viele geschützte Liegeplätze, 2 Poolbereiche, ein klassisches Terrassen-Heck mit der berühmten Phoenix Bar sowie eine Rundum-Promenade. Der »Ausguck« Schiff voraus wie auch das unverbaute Terrassen-Heck lassen die Herzen maritimer Liebhaber höher schlagen, bieten sie doch prächtigste Ausblicke. Auch an Bord von MS ARTANIA werden günstige Nebenkosten die Urlaubskasse schonen. Weltweite Reiserouten zu beliebten und außergewöhnlichen Zielen werden für Kreuzfahrterlebnisse jeden Geschmacks sorgen.
 

Ihre Kabinen

Kabinen - So bequem wie zu Hause

Ganz im Stil moderner Luxusschiffe bietet MS ARTANIA nur Außenkabinen.                           

Alle Kabinen sind geräumig und komfortabel ausgestattet, verfügen über ein Bett, welches tagsüber als Couch genutzt wird, und ein weiteres einklappbares Bett, teilweise mit Zusatzbett. Die Juniorsuiten und Suiten sind mit zwei Betten ausgestattet.
Neben den Schränken bietet eine Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern zusätzliche Ablagemöglichkeiten. 
Zur Ausstattung gehören SAT-TV mit Bordprogramm (Empfang nach Verfügbarkeit), Radio, individuell regulierbare Klimaanlage, Telefon, Minibar, Safe und Fön, WLAN (nicht inkl., Empfang abhängig vom Fahrgebiet). 
Alle Bäder mit Badewanne/WC oder Dusche/WC, Waschbecken inkl. Spiegelschrank und Schminkspiegel. Bademäntel in jeder Kabine zur Benutzung an Bord.

Insgesamt verfügt MS Artania über 600 Außenkabinen. Die kleinste Kabine ist mit 15-16 qm angenehm groß und die Royal Suite misst ganze 50 qm. Viele Kabinen, Juniorsuiten und Suiten besitzen einen privaten Balkon. 
Auf Wunsch serviert Ihnen der Kabinenservice Getränke, kleine Gerichte und Frühstück auf Ihre Kabine. 
Ein Obstkorb mit frischen Früchten wird täglich aufgefüllt. 
Für besondere Ansprüche gibt es in den gehobenen Kabinenkategorien und Suiten den bzw. -Service.

Gastronomie an Bord

Kulinarische Vielfalt - Spitzenküche & erstklassiger Service

An Bord lässt es sich nach Herzenslust schlemmen. 
Zwei gleichwertige Restaurants mit großen Panoramafenstern stehen zur Auswahl, um sich bei freier Platzwahl während langer Öffnungszeiten ganz nach Wahl, früher oder später (inklusive Säfte und Tischwein zum Mittag- und Abendessen) kulinarisch verwöhnen zu lassen. Das Lido Buffet-Restaurant mit Frühstücks- und Mittagsbuffet bietet auch abends mit Buffets eine weitere Option für all diejenigen, die es zwanglos mögen. Bei gutem Wetter können auch die Außenplätze auf der Sonnenterrasse oder im Außenpoolbereich genutzt werden.

Neben den Hauptmahlzeiten gibt es ein Frühaufsteher-Frühstück, die 11:00 Uhr-Bouillon, Kaffee und Kuchen sowie den traditionellen Mitternachtssnack.

Selbstverständlich darf auch das festliche Captain’s Dinner nicht fehlen.

Bordleben und Unterhaltung

Bordleben & Unterhaltung

Gemütliche Treffpunkte für gute Unterhaltung gibt es an Bord von MS Artania zur Genüge. 

Die über zwei Decks offene, runde Hotel-Lobby mit der eleganten Harry‘s Bar ist einer dieser Orte. Den Lieblingsdrink genießen oder guter Unterhaltung folgen können Sie auch in der Bodega Bar oder in der stilvollen Casablanca Bar. 
Die beiden breiten Promenadengänge auf dem Salon-Deck verbinden alle wichtigen Einrichtungen. Die hoch oben gelegene Panorama-Pazifik-Lounge ist Ihr ganz persönlicher Logenplatz über dem Meer. Genießen Sie bei besten Ausblicken ein frisch gezapftes Bier oder tanzen zu Livemusik durch die Nacht. 
Zwischen der Show-Lounge »Atlantik« mit allabendlichen Veranstaltungsprogrammen und dem Restaurant »Artania« befinden sich Boutique, Bordkino, Kartenspielzimmer, Foto-/Videoshop und Internet-Ecke. 

Im Wellness & Spa können Sie frische Energie schöpfen, Fitness-Center und Saunen nutzen sowie eine bunte Vielfalt an Massagen (gegen Gebühr) genießen. 
Des Weiteren für Sie an Bord: Beauty-Salon, Wäscherei und Waschsalon zur Eigennutzung, Bordhospital mit deutschem Arzt, Poolflächen mit Pool und Kopernikus Bar, Ausguck, geschützte Liegeflächen, Rundum-Promenade und Terrassen-Heck mit Phoenix Bar, Shuffleboard, Dart, Kicker und Tischtennis.

MS Artania auf einen Blick

Größe:
44.500 BRZ
Länge:
231 m
Breite:
29 m
Höhe:
45,40 m (zzgl. Tiefgang ca. 7,80 m)
Decks/Stockwerke:
9
Baujahr:
1984 als Royal Princess,
ab 2004 Artemis, seit 2011 Artania
regelmäßige Renovierungen, zuletzt Nov. 2017
Stabilisatoren:
Flossenstabilisatoren Sperry Marine
Antrieb:
Wärtsilä, 4 x 9.500 PS
Reisegeschwindigkeit:
15-18 Knoten
Schiffsbesatzung:
ca. 510, zumeist europäisch und philippinisch
(Offiziere zumeist deutsch und europäisch)
Passagiere:
maximal 1.200, meist deutsche Gäste
Klassifikation:
Lloyd`s Register
Sat.-Kommunikation:
Navigation, Telefon, Internet
Netzspannung:
220 V Wechselstrom
Stromspannung im Bad:
220 V/110 V/60 Hertz/40 Watt
Bordwährung:
EURO; VISA, MasterCard und deutsche Girocards werden akzeptiert, Abrechnung in EURO
Bordsprache:
deutsch
Reiseleitung:
deutsch, ca. 13-15 Reiseleiter
Restaurants:
2 gleichwertige Restaurants mit ca. 900 Plätzen
und 280 Plätze Lido-Buffet-Restaurant, eine lange Tischzeit, freie Platzwahl
Aufzüge/Lifts:
6
Rollstuhlfreundlich:
4 Kabinen behinderten-/rollstuhlfreundlich
Hotel:
sea chefs
Alle technischen Daten sind ca. Angaben.


Merkzettel
Rufen Sie an: 0711 9744 - 12825
Mo. - Fr.: 09.00 - 16.00 Uhr
Häufig gestellte Fragen
Schreiben Sie uns!
© 2019 ErholungsWerk.de
Diese Webseite verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wir verwenden nur technisch notwendige Cookies. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.